Amazon plant konkret Lieferung frischer Lebensmittel in Deutschland

Das Volumen für Online-Bestellungen frischer Lebensmittel und Lieferung frei Haus wird sich in den nächsten Jahren rasant entwickeln, das haben die Big Player in Deutschland, Österreich und der Schweiz erkannt und immer mehr Handelsunternehmen wie REWE oder Unimarkt steigen in das Geschäft ein. Auch und vor allem der drohende Einstieg von Amazon in den deutschen Frische-Lebensmittelmarkt hat das beschleunigt. Nun plant Amazon konkret den in den USA bereits seit längerem gestarteten Lebensmittel-Lieferservice „fresh“ auch für Deutschland.

Amazon Pantry und der nächste Schritt

Länger haltbare Lebensmittel werden auf Amazon.de ja schon lange angeboten, gerade hat Amazon mit „Amazon Pantry“ einen weiteren Schritt zur Vereinfachung und Popularisierung von „Online-Lebensmittelbestellungen“ gemacht. Pantry ist eine Box für Prime-Mitglieder, mit einem Volumen- bzw. Gewichtslimit frei befüllbar. Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse sowie Milchprodukte benötigen eine ganz andere Lagerhaltung, Logistik und extrem kurze Transportwege, und daran scheint Amazon gerade zu arbeiten.

(Screenshot: Amazon Pantry)

Karim-Patrick Bannour

Karim-Patrick Bannour

Karim-Patrick Bannour ist Gründer und Geschäftsführer von viermalvier.at. Seit 1998 beruflich in der Internetbranche tätig, hat er 2009 seine eigene Social Media Agentur gegründet und ist Co-Autor des Social Media Marketing Bestsellers "Follow me!" bei Rheinwerk-Verlag. Er ist Managing Partner von Marktplatz1 und Autor des Marktplatz1-Blogs mit dem Schwerpunkt Marktplatz-Marketing.
Karim-Patrick Bannour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.