Österreichische Händler bei Amazon.de – Es gibt noch großes Potential gegenüber deutschen Marktplatzhändlern

Der Umsatz, der von österreichischen Händlern auf www.amazon.de erwirtschaftet wird, ist noch verbesserungswürdig. Derzeit werden nur ca. 1,2 % der erfüllten Händlerbestellungen von österreichischen Anbietern erfüllt. Deutsche Händler erfüllen hingegen 85,6 Prozent dieser Martkplatzbestellungen.

Marketplace-Händler auf Amazon.de gewichtet nach Anzahl der Händlerbewertungen
Marketplace-Händler auf Amazon.de gewichtet nach Anzahl der Händlerbewertungen – Quelle: sistrix.de

Würde man jetzt das klassische Umrechenmodell (Bevölkerung 10:1) zwischen Deutschland und Österreich heranziehen, müssten die österreichischen Händler ca. 8 % erfüllen. Das heißt, die Österreicher liegen als Anbieter um den Faktor 7 zurück. Die österreichischen Kunden bei amazon.de sind aber durchaus mit der klassischen Quote 10:1 nachvollziehbar, bzw. haben nicht zuletzt mit der Verfügbarkeit von Prime stark aufgeholt. Diese Kunden begeistern E-Commerce-Anbieter nicht zuletzt mit Warenkorbwerten, die deutsche Warenkörbe um bis zu 20 % übersteigen.

Österreicher auch bei der Länderverteilung der Marketplace-Händler unterrepräsentiert

Länderverteilung der Marketplace-Händler auf Amazon.de - Quelle: sistrix.de
Länderverteilung der Marketplace-Händler auf Amazon.de – Quelle: sistrix.de

Von allen Händlern auf amazon.de machen die österreichischen Anbieter ca. 2 % aus, deutsche Anbieter decken ca. 49,4 % ab. Die Anbieter aus Österreich müssten sich

  1. von der Anbieteranzahl verdoppeln und
  2. Ihre bestehenden Absätze zumindest jeweils verdreifachen, um zu den deutschen Kollegen quantitativ aufzuschließen.

Selbst wenn man davon ausgeht, das aufgrund der Wirtschaftstruktur in Österreich weniger und kleinere Händler existieren, ist das Aufholpotenzial dennoch enorm. Ein Potenzial, das die Österreicher nicht vergeben sollten, immerhin kommt mehr als die Hälfte aller E-Commerce-Bestellungen an österreichische Haushalte aus dem Ausland, zumeist aus Deutschland. Zudem exportieren die Österreicher deutlich weniger als ihre deutschen Kollegen.

Österreich qualitativ gleichauf mit Deutschland

Durchschnittliche Händlerbewertungen im Amazon.de Marketplace nach Land - Quelle: sistrix.de
Durchschnittliche Händlerbewertungen im Amazon.de Marketplace nach Land – Quelle: sistrix.de

Qualitativ brauchen sich die Österreicher aber nicht verstecken. Immerhin liegen ihre Durchschnittsbewertungen leicht über deutschem Niveau. Mit 97,1 % positivem Kundenfeedback steht man bei der Lieferqualität auf Platz 3, nur Händler aus der Schweiz und Luxemburg weisen hier noch bessere Werte aus. Der Durchschnitt der deutschen Anbieter erreicht aber ebenfalls ein hohes Niveau mit 97 % positiver Feedbackrate. Die rote Laterne bei der Lieferqualität geht an Händler aus China (94 % Kundenzufriedenheit) und Frankreich (93,8 % Kundenzufriedenheit).

Gerade für die österreichischen Anbieter, deren Amazon-Heimatmarktplatz auch amazon.de ist, bieten sich besonders attraktive Möglichkeiten. So kann mit der Fokussierung einfach der wesentlich größere deutsche Binnenmarkt erschlossen werden.

Zwei Dinge sind dabei sicherlich hilfreich:

  1. Eine deutsche Umsatzsteuernummer und
  2. Die Nutzung der deutschen FBA-Läger um logistisch nicht nachzustehen

Wir von MarktPlatz1 unterstützen gerne interessierte Händler bei der Aufholjagd.

Bildernachweis: https://www.sistrix.de/news/vermessung-von-amazon-die-haendler/

Klaus Forsthofer

Klaus Forsthofer

Klaus Forsthofer ist Mitbegründer der deutschen ACE Handels- und Entwicklungs GmbH und seit über 5 Jahren erfolgreicher Amazon Anbieter in Europa und Nordamerika. Davor war Klaus bei IBM Learning Services in Wien und dort Trainer für Microsoft-Serverlösungen. 2017 wurde er offizieller Amazon-Coach im Amazon-Programm "Unternehmer der Zukunft" und hält Vorträge, Workshops und Schulungen für Amazon. Er ist Managing Partner von Marktplatz1 und Autor des Marktplatz1-Blogs mit dem Schwerpunkt Amazon.
Klaus Forsthofer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.